Mein erster Tenbagger – Hive Blockchain Technologies

 

Wahnsinn! Obwohl ich erst Anfang 2019 angefangen habe mir ein langfristiges Depot aufzubauen, habe ich es bereits jetzt, lächerliche zwei Jahre später geschafft den ersten Tenbagger im Depot zu haben.

Hive Blockchain Technologies habe ich im März 2020 in mein Depot geholt. Dabei handelt es sich um ein kanadisches Unternehmen, dass Kryptowährungen schürft und in diesem Zuge große Datenzentren in Island, Kanada und Schweden betreibt. Der Kurs war 2017 auf über drei Euro explodiert und ist dann im Zuge des Kryptowinters auf unter 10 Cent gefallen. Genauso wie die Top Kryptowährungen, Ethereum und Bitcoin, die Hive Blockchain Technologies hauptsächlich schürft.

Quelle

 

Das Unternehmen war trotz des niedrigen Preises der Währungen profitabel und weil ich davon ausging, dass Ethereum und Bitcoin langfristig steigen würden, habe ich mir insgesamt 765 Aktien der Gesellschaft zum Durchschnittspreis von 0,198 € im April und Juni in mein Depot gelegt.

Zugegeben. Ich hatte nicht erwartet, dass Bitcoin und Ethereum sich so schnell wieder erholen würden. Aber Bitcoin hat inzwischen sein All time High nicht nur durchbrochen, sondern steht sogar doppelt so hoch, während Ethereum kurz davor steht ein neues ATH zu erreichen.

Das hat den Kurs von Hive Blockchain Technologies natürlich angetrieben. Innerhalb kürzester Zeit ging es Schlag auf Schlag nach oben. Aufs ganze Jahr gesehen ist die Aktie sagenhafte 2500% im Plus. Meine Anteile sind aktuell um stolze 952% auf 2,09€ pro Stück gestiegen. Sie haben sich also mehr als verzehnfacht und nach Peter Lynch habe ich jetzt einen Tenbagger im Depot.

Ich kann es kaum glauben und muss schwer mit mir ringen, nichts zu verkaufen. Aber ich gehe davon aus, dass Bitcoin und Ethereum langfristig noch weiter steigen werden, auch wenn es bestimmt zu Rücksetzern kommen wird. Hive Blockchain Technologies wird daher wegen seiner Abhängigkeit langfristig auch weiter steigen.

Das Unternehmen hat übrigens – lustigerweise – nichts mit der gleichnamigen Hive Blockchain zu tun!

 


Dies ist keine Anlageberatung oder Anlageempfehlung! 

Ich gebe hier ausschließlich meine eigene subjektive Meinung wieder. Jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich. Bei Aktien, Kryptowährungen und Splinterland Karten handelt es sich um sehr risikoreiche Investitionen, bei denen der Verlust des gesamten eingesetzten Kapitals droht. Der Beitrag enthält Werbung für Produkte und Unternehmen, in die ich selbst investiert bin. Ich wurde jedoch nicht dafür bezahlt sie hier zu nennen. 

Weitere Beiträge

Chaos Legion General Sale und Fungus Fiend

gestern abend hat der General Sale der neuen Boosterpack Edition Chaos Legion von Splinterlands begonnen und ich war natürlich dabei und habe mir einen großen Batzen Booster zugelegt. 

Lazy Lions (NFT) als Einkommensquelle

In diesem Artikel möchte ich darauf eingehen wie ich ein Non Fungible Token (NFT), dass ich auf Opensea gekauft habe als fortlaufende Einkommensquelle nutze.

Wie viel Splinterlands Karten gibt es?

Wie viele einzelne Exemplare einer Karte gibt es eigentlich? . In diesem Beitrag erfährst du, wie du herausfinden kannst, wie viele Exemplare einer Karte im Umlauf sind, wie viele verbrannt wurden und ob noch…

Splinterlands Belohnungen im September 2021

Die meisten Gamer zahlen für das Spiel an sich, Ingame-Items und Dienste und haben eventuell sogar Abokosten. Das musst nicht sein. Splinterlands belohnt seine Spieler fürs Spielen. #play2earn

Splinterlands Belohnungen im August 2021

Die meisten Gamer zahlen für das Spiel an sich, Ingame-Items und Dienste und haben eventuell sogar Abokosten. Das musst nicht sein. Splinterlands belohnt seine Spieler fürs Spielen. #play2earn

Schreibe einen Kommentar