Rebellion – Das neue Airdrop System

Splinterlands* hat die wichtigsten Infos zu Rebellion- der neuen Erweiterung von Splinterlands veröffentlicht. Weil der Originalpost sehr lange ist und extrem viele Infos enthält, habe ich mehrere Artikel zu dem Thema erstellt. Im ersten Artikel ging es generell um die neuen Boosterpacks und deren Verkauf In diesem Artikel geht es um das neue Airdrop-System. Im dritten und letzten Artikel geht es um das neue Gameplay, das mit Rebellion Einzug hält.

Das bisherige Airdrop System

Bisher war es so, dass für den Airdrop lediglich zählte, wie viele Boosterpacks ein Account im Splinterlands Shop gekauft hat, unabhängig davon, ob der Spieler die Packs behalten oder sofort auf dem Zweitmarkt verkauft hat. Diese Regelung hat dazu geführt, dass manche Spieler das System ausgenutzt haben. Sie haben tausende Packs gekauft und dann direkt auf dem Zweitmarkt verkauft. Durch den saftigen Mengenrabatt konnten sie die Packs auf dem Zweitmarkt wesentlich günstiger als im Shop anbieten. Selbst wenn sie ihren Mengenrabbat voll und ganz weitergaben oder sogar noch weniger für ein Pack verlangten, konnten sie einen Gewinn machen, weil sie ja durch die Airdrops kompensiert wurden. Dieses Verhalten soll durch das neue System unterbunden werden.

Das neue Airdrop System von Rebellion

Mit Rebellion wird ein neues Airdrop System eingeführt, das den Namen “Konflikt”(Conflict) trägt. Dabei sollen Spieler ungeöffnete Boosterpacks oder Rebellionskarten in einem Konflikt einsetzen müssen, um die Airdrop Karten erhalten zu können. Die Anzahl der Airdrop Karten, die ein Spieler erhält steht dabei in Relation zu den Anzahl der eingesetzten Packs oder Karten während der Dauer eines Konflikts.

Neues Airdrop System von Rebellion

Jeder Konflikt soll circa einen Monat lang dauern und an dessen ende können Spieler die jeweilige Airdrop Karte anfordern. Der erste Konflikt wird voraussichtlich im Dezember nach Veröffentlichung von Rebellion beginnen, sodass die erste Airdropkarte vermutlich im Januar eingefordert werden kann. Der nächste Konflikt beginnt unmittelbar im Anschluss an das Ende des Ersten. Es wird davon ausgegangen, dass die Konflikte insgesamt 9 Monate dauern werden, weil es 9 Airdropkarten geben wird.

Pro Konflikt gibt es eine feste Anzahl an Karten, die über den Airdrop an die Spieler verteilt werden. Die Karten werden je nach Anzahl der eingesetzten Boosterpacks und Karten im Verhältnis zu den anderen Teilnehmern an die Spieler verteilt. 

Einführung von Battle Wagons 

Voraussetzung, um am Konflikt teilzunehmen, ist der Kauf von Battle Waggons, die mit einer kleinen Anzahl an Vouchern gekauft werden können(Preis wird noch bekannt gegeben). Die ungeöffneten Boosterpacks und Karten können nur in Kombination mit den Battle Wagons im Konflikt eingesetzt werden.

Jeder Battle Wagon kann mit 5 Karten und mit bis zu 100 Boosterpacks bestückt werden. Die Karten und Boosterpacks können si jederzeit einem Konflikt hinzugefügt und sofort wieder entfernt werden. Solange Packs und Karten eingesetzt sind, können sie nicht übertragen, delegiert, verkauft, verliehen oder auf dem Land eingesetzt werden. Sie können jedoch weiterhin im Spiel zum Kämpfen in Ranked Matches, Guild Brawls und Tournaments eingesetzt werden.

Achtung! Es können nur Rebellion-Karten und Rebellion Boosterpacks in Konflikten eingesetzt werden. Karten und Packs vergangener Editionen können nicht eingesetzt werden. Es spielt keine Rolle, wie die Rebellion- Karten und Packs erworben wurden. Es zählen auch Karten und Packs die über die Sekundärmärkte erworben wurden!

Wie wird gezählt?

Während des Konflikt wird stündlich für jeden teilnehmenden Spieler die Collection Power  der eingesetzten Karten und Boosterpacks gezählt und zu einer Gesamtpunktzahl für diesen Spieler für den Konflikt gezählt.

Jedes Boosterpack zählt als 150 Collection Power. Die Collection Power der einzelnen Karten richtet sich wie früher nach deren Collection Power bzw dem Burn Value.

Collection Power zählt für den Rebellion Airdrop

Verteilung der Belohnung

Nach Abschluss des Konlfikts können Spieler ihre Airdrop Karten einfordern. Dabei ist die Zahl der Airdrop Karten, die ein Spieler erhält davon abhängig, wie viele Punkte er während des Konflikt gesammelt hat. Je mehr Punkte er im Vergleich zu anderen Spielern hat, desto höher ist die Chance, dass er eine oder mehrere Karte oder erhält. Die Anzahl der Karten die pro Airdrop verteilt werden, steht von vorneherein fest (wurde aber noch nicht veröffentlicht).

Jede Airdropkarte hat eine 2% Chance eine Goldfoil zu werden. Spieler haben die Möglichkeit diese Chance auf 4% zu steigern, indem sie Voucher ausgeben.

Beginn des nächsten Rebellion Konflikts

Wenn der neue Konflikt beginnt, werden die Punktestände genullt. Jeder Spieler fängt wieder bei 0 an. Spieler müssen aber keine neue Battle Wagons kaufen. Die können in jedem Konflikt neu eingesetzt werden, nachdem sie einmal gekauft wurden.

Fazit des neuen Rebellion Airdrop Systems

Die Zeiten in denen Großinvestoren einfach alle Boosterpacks aufkaufen konnten um alle Airdropkarten abzustauben sollten somit vorbei sein. Zukünftig müssen Spieler ihre Karten und Packs behalten um von den Airdrops zu profitieren. Die Entwickler sind gespannt, wie sich das neue System auswirkt und sie sind überzeugt, dass es dem Spiel und dem Ökosystem langfristig gut tun wird, weil es diejenigen bremst, die nur auf den schnellen Profit aus sind.

Für Spieler (wie mich) die heute schon ihre Karten und Packs aufbewahren und sie so hoch wie möglich leveln wird dieses System nur relativ geringe Auswirkungen haben und möglicherweise mehr Belohnungen bereit halten.

Beachtet, dass sich das hier vorgestellte System sich aber noch ändern kann, bevor er veröffentlicht wird.

 

Keine Anlageberatung oder Anlageempfehlung! 

Alle Texte sowie die Hinweise und Informationen stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren, Kryptowährungen oder anderen Anlageobjekten dar (§ 85 WpHG). Ich übernehme keinerlei Haftung für Anlageentscheidungen, die aufgrund der hier vorgestellten Informationen getroffen werden.
Es besteht ein Interessenkonflikt, da ich selbst zum Zeitpunkt der Veröffentlichung investiert bin.
Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit der Informationen übernommen.

* Die mit *(Sternchen) gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links, bei deren Nutzung ich eine Provision vom Affiliate-Partner erhalte, ohne dass sich für Dich irgendwelche Nachteile oder zusätzliche Kosten ergeben würden.

Schreibe einen Kommentar