Tenbagger

Erklärung

Ein Tenbagger ist eine Aktie deren Einstiegswert um das Zehnfache gestiegen ist. Ein Tenbagger hat also mindestens 900 % an Wert dazugwonnen. 

Herkunft des Begriffs

Dieser Begriff wurde von dem erfolgreichen Manager des Magellan Fund Peter Lynch geprägt. Er taucht das erste mal in in seinem Buch “One up on Wall Street” auf. Ursprünglich kommt der Begriff aus dem Baseball und gibt an, wie viele Bases der Batter (Schlagmann) abläuft nachdem er den Ball getroffen hat. Während es jedoch im Baseball jedoch maximal einen Fourbagger gibt, sind an der Börse nach oben keine Grenzen gesetzt.

Beispiel

Eine Aktie die 5 € gekostet hat, ist ein Tenbagger, wenn sie 50 € wert ist.

Eine Aktie die 15 € gekostet hat, ist ein Tenbagger, wenn sie 150 € wert ist.

verwandte Begriffe

Es gibt darüber hinaus noch den Twobagger, den Threebagger, den Fourbagger etc.

  • Ein Twobagger is eine Aktie deren Einstiegswert sich verdoppelt hat. Ihr Wert ist also um 100 % gestiegen.
  • Threebagger werden Aktien genannt, deren Einstiegswert sich verdreifacht hat. Ihr Wert hat sich daher um 200 % erhöht.

 

Name Wert Wert in Prozent
Twobagger verdoppelt 100 %
Threebagger verdreifacht 200 %
Fourbagger vervierfacht 300 %
Fivebagger verfünffacht 400 %
Sixbagger versechsfacht 500 %
Sevenbagger versiebenfacht 600 %
Eightbagger verachtfacht 700 %
Ninebagger verneunfacht 800 %
Tenbagger verzehnfacht 900 %
Twentybagger verzwangzigfacht 1900%
Fiftybagger verzfünfzigfacht 4900%

Quellen

One up on Wallstreet

www.fool.de

Teile diesen Beitrag